Hallo ihr Lieben,

habt ihr heute Vormittag schon einen Blick auf die Börse geworfen? Und am Wochenende die Schlagzeilen rund um Volkswagen beobachtet? Diese haben jedenfalls zu einem Kursverlust von über 20 % alleine am heutigen Tag geführt. Was also ist passiert, dass einer der Vorzeigekonzerne aus Deutschland und einer der größten Autobauer weltweit so stark abgestraft wird?

Naja im Grunde genommen ist es ganz „einfach“. In den USA wurde eine intelligente Software eingesetzt um die Abgaswerte bei Autos mit Dieselmotor zu manipulieren. Immer dann, wenn diese Software eine Testfahrt erkannt hat, wechselte der Motor auf ein spezielles Programm mit geringeren Abgaswerten. Das Ganze ist nun aufgeflogen und Volkswagen droht neben einem massiven Imageverlust auch eine ordentliche Strafe. Deshalb wird der Aktienkurs aktuell abgestraft und viele verkaufen ihre VW-Aktien.

Weshalb erzähle ich euch das alles? Um zu verdeutlichen, dass einzelne Aktien im Depot aus meiner Sicht nur bedingt für die Altersvorsorge geeignet sind. Da kauft man mit VW eigentlich eine solide Aktie und wird dann böse dafür bestraft, dass in den USA (oder wo auch immer) ein paar Manager Entscheidungen treffen und die Behörden hinters Licht führen.

Wie kann ich mich gegen solche Kurseinbrüche schützen? Nun auch das ist recht simpel: „Nicht alle Eier in einen Korb legen“. Vor allem dann nicht, wenn ich meine Altersvorsorge über 20, 30 oder 40 Jahre plane.

Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt wie ihr Aktien für eure Altersvorsorge nutzen könnt, ohne euch solch großen Schwankungsrisiken auszusetzen, oder ihr die Zusammensetzung eures Depots überdenken möchtet wisst ihr ja, wie ihr mich erreichen könnt.

Liebe Grüße
Euer Florian